KRITIK ::: THE SO LAME MUSIC SHOW ::: POTSDAMER NEUESTE NACHRICHTEN

Für diese Hitze nicht ganz unverantwortlich war aber auch der Supportact Solène Garnier: Als Hochzeitskleid angekündigt, hüllte sie sich in ein quietschgelbes Bananenkostüm, dazu schmiss sie neben ihrem französischen Akzent noch Keyboard und ihre Loopstation in den ohnehin kochenden Topf. Diesen Franko-Electropop kennt man ja von Stereo Total, wobei Solène Garnier eher die LSD-Variante einer deutlich jüngeren Francoise Cactus war: Die Sängerin schien mit dem Duracell-Hasen verheiratet zu sein, eine nimmermüde Exzentrikerin, die irgendwann nur mit Schlüpfer und einer Gardinenburka den Madonna-Hit „Like a Virgin“ hauchte und ein dildoartiges aufblasbares Mikrofon schwenkte. Das Publikum verharrte prächtig schockiert zwischen verschränkten Armen und hysterischem Gekicher.”

von Oliver Dietrich

full article

Advertisements