Category Archives: NEWS

UPCOMING & PAST GIGS, THEATER SHOWS, TOURS, EVENTS.

COLONIE @ Cartes Blanches au VIDE

12923221_493118500872329_700666932343758089_n

Cartes Blanches au VIDE
Danse, performance, musique, jonglage…
22 avril au 14 mai 2016

Vendredi 22 avril 2016 // 20h
Collectif Protocole – jonglage massues, écriture instantanée In Situ
www.collectifprotocole.com // Teaser : https://vimeo.com/135958110

Vendredi 29 avril 2016 // 20h
Cie Veiculo Longo – danse contemporaine, performance
http://cie-veiculo-longo.fr/ // Teaser : https://www.youtube.com/watch?v=0A1PqbW34OY

Dimanche 8 mai 2016 // 16h30
COLONIE // Solène Garnier – musique, performance
https://solenegarnier.com/pulsion/

Samedi 14 mai 2016 // 20h
Thomas Dequidt // danse, musique, jonglage
Teaser : https://vimeo.com/86430200

L’entrée est au chapeau.
Petit bar ouvert après les spectacles.
Réservation et envoi du plan d’accès par mail :
le.poulailler.monbuisson@gmail.com
Plus d’infos : 067509296

Theaterheute 01/2016

Nice review from our piece Eine nicht umerziehbare Frau. Falk Schreiber got what we wanted to do. yeah.

„Fröhlich tropfen die Flageoletttöne aus der Ukulele. Pling, pling, tropf. Aber es sind keine Töne, die da tropfen, es ist Blut, Blut aus einem abgetrennten Schädel, der an einer Gaspipeline hängt und langsam ausblutet.”

Full article HERE.

P1010624

eine nicht umerziebare frau : KRITIKEN

Dokumentarische Elemente wie solche Schreiben sind eigentlich nicht spielbar. Dennoch schaffen es die drei Darstellerinnen, mehrere Begebenheiten aus dem Alltag der Reporterin lebendig werden zu lassen. Auch die Musik der Berlinerin Solène Garnier ist dabei eine großartige Unterstützung. NDR

Was dabei vielleicht naheläge, vermeidet Braun konsequent: gefühlige Identifikationsangebote, Kitsch, Betroffenheitsgesten, Pathos. (…) Sätze legen sich in Schleifen, die inneren Widersprüche drängen unwirsch hinaus, Garnier lässt ein schroffes Riff repetieren, schlägt martialische Beats auf dem Schlagzeug, während Nagel und Ebert mit regelrechtem Punk-Furor wüten. Nachtkritik

credit : Stefan Walzl

Grosse Vögel, kleine vögel – das helmi – Mainz : Grenzenlos Kultur Festival

Das Helmi (D) Große Vögel, kleine Vögel

Das Helmi (D): Große Vögel, kleine Vögel
(nach Pier Paolo Pasolini)

Dienstag, 15.09., 21.30 Uhr / Orchestersaal
Schaumstoffpuppentheater

Der große Vogel frisst den kleineren Vogel, der kleinere Vogel den kleinsten. Das ist das Gesetz der Natur. Darwinismus. Das Recht des Stärkeren. Die Menschen waren auch so. Und dann kamen Religion und Politik. Franz von Assisi. Jesus. Das kommunistische Manifest. Gandhi. Houellebecq. Sie alle und viele mehr haben daran gearbeitet, dass die großen Vögel und die kleinen Vögel miteinander etwas Cooles aufbauen.

Wie weit sind wir gekommen? Und wissen wir noch, was wir mal vorhatten und woher wir kommen? Diese Fragen stellt Pier Paolo (Franz Rogowski) den Menschen auf der Straße und sich selbst und diese Fragen stellt Berlins schrägste Puppentruppe Das Helmi dem Theater.

In seiner verschrobenen Filmfabel um Vater und Sohn, die auf einen sprechenden Raben treffen, seine Botschaften aber nicht begreifen wollen, hatte Pier Paolo Pasolini ebenso witzig wie tiefsinnig Ideologien aufeinanderprallen lassen. Das Helmi dreht die Geschichte weiter, wo gleich etliche weise Raben auf die zwei Menschen treffen. „Biggest Helmi Team ever! In a Weird Horrible Spectacle!“ www.das-helmi.de

Von und mit Cora Frost, Solene Garnier, Julia Gräfner, Felix Loycke, Florian Loycke, Brian Morrow, Franz Rogowski, Dasniya Sommer, Emir Tebatebai – Burkart Ellinghaus, Jenny Dechene, Ceca Stanic, Ehrliche Arbeit – Freies Kulturbüro Eine Produktion von Das Helmi in Kooperation mit dem Ballhaus Ost und dem Schlachthaus Bern Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds

EUR 14,50 / 7,25 erm. (Dauer ca. 80 Minuten)
Kombiticket mit „Human Resources“ EUR 25 / 10,50 erm.

Das Helmi (D) Große Vögel, kleine Vögel

Fotos: frischefotos.de

ZIRKUS DES FORTSCHRITTS IM THEATER BREMEN 02-12.07.15

12.07 15:00 Froschkönig / 17:00 Syvester & Zauberkiesel / 19:00 PUDSCHA PUSCHKA CEREMONY

11.07 15:00 PUKA PUKA FESTIVAL

10.07 16:00 Rotkäppchen / 19:00 Sin City I / 21:00 Sin City II

09.07 16:00 Froschkönig / 20:00 Apokalypse Grau

08.07 20:00 Sin City II / 22:00 Puka Puka Dance

05.07 18:00 Best of Santo Domingo

04.07 15:00 Kinderprogramm / 17:00 Starwurst / 20:00 Faust im Urwald

03.07 17:00 Drufus der Drache / 22:00 Best of Santo Domingo

02.07 16:30 Zirkus der Tiere / 20:00 Sacre du Printemps

http://www.theaterbremen.de/de_DE/kalender#?d=2015-07-12&f=a