Solene Garnier wurde in Paris geboren und lebt als freie Musikerin und Performerin seit 2007 in Berlin. Sie absolvierte mit Begeisterung aber auch etwas Distanz ihren Bachelor in Philosophie an der Sorbonne und ihr Bildhauerei Studium an der ENSAAMA, Paris.

Seit 2011 ist sie Mitglied des Trash Puppenkollektiv DAS HELMI, das im Ballhausost Berlin zuhause ist und sonst sehr gern woanders gastiert : z.B. Maxim Gorki Theater Berlin, Schauspielhaus Hannover, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, Schauspielhaus Zürich.

Seit 2009 nimmt sie an den revolutionären Aktionen des internationalen Künstlerlabors FAAAC teil und arbeitet als Musikerin und Tänzerin für diverse Regisseure und freie Gruppen, u.a. für Felicitas Braun (nächste Produktion November 2015 im Oldenburgischen Staatstheater), La Zampa «Daisy Cutter» und Daphné Achermann «Congloméros». Sie war auf verschiedensten Bühnen zu sehen: Deutsches Theater Berlin, Theater Neumarkt Zürich, Le Theatre de Nîmes, Le Parvis Scène Nationale Tarbes Pyrénées.

Sie komponiert, improvisiert und performt mit verschiedensten Instrumenten (Synthesizers, Akkordeon, Trommel, Stimme, Flöte, Trompete und aus «Wildinstrumentenbau»)  für ihre eigene Projekte, als Popstar («The So Lame Music Show») für experimentelle Musik («Ulysse et le chant des bruits») und für Anthropologisches Theater («Colonie-Emma Eisenstein» work in progress).

Als nächstes plant sie, sich als Kinostar zu beschäftigen.

Advertisements