Images

MARS ATTACKS ! PREMIERE am 5.5.14 in der Rote Fabrik, Zürich

MARS ATTACKS ! PREMIERE am 5.5.14 in der Rote Fabrik, Zürich

Weitere vorstellungen :
7 bis 11 Mai 20:00 Fabriktheater, Rote Fabrik, Zürich
14 & 15 Mai 20:00 Tojo Theater Reitschule Bern, Festival AUAWIRLEBEN

Die Premiere am 5. Mai ist ausverkauft!
Behindertentheater trifft Puppentheater: Eine Alienbegegnung
“Mars Attacks” ist ein brutaler Sciencefiction Klassiker, als Postkartenkaugummibilderbuch in den 50ern veröffentlicht und immer wieder zensiert wegen seiner jugendgefährdenden Inhalten.
In diese psychologische Schieflage von Projektion und heimlichen Wünschen dringen nun das Theater HORA aus Zürich zusammen mit dem Helmi Puppentheater aus Berlin ein, um eine surreale Performance um heimliche Wünsche, Abgründe und das Ende der Menschheit zu erfinden.

Behindertentheater trifft Puppentheater: Wer soll von diesen beiden Gruppen die Ausserirdischen spielen, wo beide Parteien behaupten, nur Menschen spielen zu können? Bald wird klar, dass die normalen Zuschreibungen nicht funktionieren.

Von und mit Remo Beuggert, Gianni Blumer, Matthias Brucker, Cora Frost, Solene Garnier, Nikolai Gralak, Matthias Grandjean, Julia Hausermann, Florian Loycke, Tiziana Pagliaro, Dasnyia Sommer

Choreo, Regie, Bühne, Puppen, Musik Cora Frost, Burkhart Ellinghaus, Solene Garnier, Florian Loycke, Dasnyia Sommer
Produktion Theater HORA – Stiftung Zuriwerk
Produktionsleitung Ketty Ghnassia
Koproduzenten Fabriktheater Rote Fabrik, Zurich, Festival AUAWIRLEBEN, Bern, Kunstlerhaus Mousonturm, Frankfurt
Unterstützt von Stadt Zurich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton
Zurich, Forderverein Theater HORA
Dank an FoamPartner Fritz Nauer AG
– See more at: http://www.rotefabrik.ch/de/fabriktheater/eventdetail.php?id=20438#sthash.B4mziN03.dpuf

work in progress ! first residence in Paris 1-19.04.14

work in progress ! first residence in Paris 1-19.04.14

Pulsion is a solo project about the lost of primitivity, a reseach with the form of a trance, a pataphysical bridge with disgusting mirages, a pray with distorsion and beatbox.

Pulsion is an hisorical, sociological & philosophical study of a forgotten though fascinating scientist & artist : Emma Eisenstein. She has been the first female ethnologist and a amazing and sensitiv musician and composer, and remained completely unknown.

Until now.

MARS ATTACKS || Coproduction with THEATER HORA || First month residence in Zürich… 20.01 – 20.02 || TRYOUT 17.02.2014

DAS HELMI + THEATER HORA Zürich  ||  MARS ATTACKS   || First month residence in Zürich... 20.01 - 20.02 | TRY OUT Mo.17.02 3pm @ Theater HORA, Baslerstr 30

Ausgelöst durch das Medienecho und die Zuschauer-reaktionen auf DISABLED THEATER beschäftigt sich MARS ATTACKS! in zugespitzter Form mit dem, was «das Andere» bei der Normalgesellschaft auszulösen vermag. Die Produktion soll entstehen in Zusammen-arbeit von Theater HORA mit den Berliner Trash- und Schaumstoff-Puppen(spielerInnen) von Das HELMI, un-
ter Rückgriff auf eine Fiktion (Tim Burtons schwarzhumorigen Kultfilm «Mars Attacks!»).

DISABLED THEATER-Dramaturg Marcel Bugiel:

“Die Diskussionen mit Jérôme Bel in der Produktionsphase und im Rahmen der öffentlichen Try Outs waren für mich, der ich mich für diese Form von Theater aus der Perspektive des experimentellen Theaters heraus interessierte, ein riesengrosses Geschenk, denn zum ersten Mal schienen sich auch andere Leute für das Performer-Potenzial der HORA-Leute zu interessieren – und für die in meinen Augen grossen Möglichkeiten, die dieses dem Feld von Theater, Tanz und Performance eröffnete.

Doch anstatt dass jetzt bei theaterinteressiertem Publikum und Grosskritik ästhetische Debatten im oben genannten Sinne losgingen, war die Wahrnehmung weitestgehend auf eine Freakshow fürs gebildete Publikum und auf die «Darf ich das gut finden?»-Frage reduziert – was zusammen eine Anspannung produzierte, die sich dann während der Vorstellungen zunächst in gut gemeintem, aber diskriminierendem Szenenapplaus, schliesslich in geradezu hysterischer Affirmation entlud – und nur wenig Platz für darüber hinausgehende ästhetische Fragestellungen liess.

Was mir dagegen durch diesen Erfolg wirklich bewusst geworden ist, ist das Mass, in dem Menschen mit einer «geistigen Behinderung» nach wie vor auf die Rolle des gesellschaftlichen «Anderen» festgelegt sind – ein Anderes, das man fasziniert exotisiert und mit dem man sich gleichzeitig aus dem sicheren Abstand des Zuschauerraums auf geradezu hysterische Weise identifiziert.”

PREMIERE : 5. MAI 2014
ROTEFABRIK THEATER, ZÜRICH

SILVESTERGIG | 31.12.2013

SILVESTERGIG | 31.12.2013

FREIMEUTEREI AUF TORTUGA
Naherholung Sternchen, Berlin
doors 23:00

LINE UP :
BAZAR
Sally Jenko *blues rock*
Screw The Carpet *no jazz/ softpunk*
Slick Mc *irish folk*
Maulheld alias Friedel *beatbox*
Clows aufm Kutter
Schminken (Raketenflug zur Sonne)
Mr Galle [klebekunst / styroporno] & Joshua
The So Lame Music Show
Puto Productions *spektakel*
Tim storyteller
DJ XerXes [Freimeuta]
Thomas der Marktschreier

KOMBÜSE
Ayana [Flowercast] &
Hendoo *live acoustics* [Rhythmustherapie Jena]
Swinka [Rummel]
Toxido Mask [Luftschloss/ Global Adapter Records] &
Philip Silva [Global Adapter Records]
Janis [Freimeuta] & Jazzil [Stay Free Kollektiv]

UNTERDECK
Memmelmann [Kollektiv G1 / Love Techno – Hate Germany]
Josia Loos [Blufin / Seelensauna]
El Pato [freimeuta]
Fahrstuhlpilot [Plattenschmaus]
Extradruck [Flat Belly Blue Recordings]

FLAUTENSCHIEBER
El Vago [freimeuta/ La Regla]
Herr Locher [freimeuta]
Josia Loos [Blufin / Seelensauna]
Moog Conspiracy [elektrotribe]